Eduard Schoneweg


* 05.06.1886 Bielefeld
+ 07.01.1969 Bad Salzuflen


Eduard Schoneweg

geb. am 5. Juni 1886 in Bielefeld, er studiert in Heidelberg, München, Göttingen, London, Paris, Münster (Germanistik, Archäologie, Kunstgeschichte), 1909 legt er das Turnlehrerexamen in Göttingen ab, 1911 promoviert er zum Dr. phil., Soldat im 1. Welkrieg, danach ist er Studienrat in Hannover, ab 1925 Direktor des Städtischen Museums in Bielefeld; er stirbt am 7. Januar 1969 in Bad Salzuflen.

NA,167; LwA
Permanenter Link zur Autorenseite


Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉


9 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr) 〉〉