Karl Friedrich Kerkow


* 17.12.1828 Friedland
+ 16.03.1909 Friedland


geb. am 17. Dezember 1828 in Friedland in Mecklenburg, er besucht hier die Schule, erlernt den Kaufmannsberuf, um das väterliche Geschäft übernehmen zu können, dann Fortsetzung des Gymnasiums, um Medizin zu studieren, er zieht viele Jahre als Artist in der Welt herum, bis er 1861 nach Friedland zurückkehrt und dort als Schriftsteller lebt insbesondere als Verfasser von Novellen, er erhält den Titel Hofkommissar; er stirbt am 16. März 1909 in Friedland.

3,43
Permanenter Link zur Autorenseite


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Übers.
Robert Burns niederdeutsch 〉〉
Hamburg: Ellermann, 1937

Übers.
Vieruntwintig schöne Lere 〉〉
Darmstadt: 1921

Übers.
Vieruntwintig Schöne Lere 〉〉
Leipzig: Kollmann, 1869