Kurt Wulf


* ca. 1923 Greifswald
+ 07.02.2019 Greifswald


geb. ca. 1923 als Sohn eines Schmiedemeisters in Greifswald, er wächst hier auf, wird Bankkaufmann, Soldat, kurze Kriegsgefangenschaft, später Lehrer in Greifswald und bis 1988 als Hochschuldozent an der Greifswalder Universität tätig; er stirbt am 7. Februar 2019 in Greifswald.

Mitteilung Hanns-Eckard Sternberg
Permanenter Link zur Autorenseite


4 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Över disse Brügg kannst du gahn 〉〉 : Lütt Insel-Doentjes un sünst noch wat
Mesekenhagen: buch.macher autoren.verl., 2011

Kiek eis rin un läs eis na 〉〉 : Vertellers, Doentjes, Riemels, Sprüch
Mesekenhagen: buch.macher autoren.verl., 2007

Hüür eis tau 〉〉 : Bäten Hoeg un bäten lernst, bäten spitz un dat mit Witz ; lütt Geschichten von gistern un hüüt
Gützkow: Oehmke, 1997

Spitz mit Witz, un dat up Platt 〉〉
o.O.: o.V., 1993