Hans Köhncke


* 23.04.1900 Dambeck
+ 09.10.1995 Velbert


geb. am 23. April 1900 in Dambeck bei Grabow, er wird im 1. Weltkrieg Soldat, danach ist er Landvermesser, lebt in Wüstmark bei Schwerin, Soldat im 2. Weltkrieg, kommt kurz in russische Gefangenschaft, 1952 muss er wegen seiner politischen Ansicht Mecklenburg verlassen, er stirbt am 9. Oktober 1995 in Velbert bei Wuppertal.

Seine Autobiographie geben seine Kinder postum heraus.

Permanenter Link zur Autorenseite


1 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Ut mien Läben 〉〉
1. Uplaach. Velbert: Köhncke, 2002