Jacob von Melle


* 17.06.1659 Lübeck
+ 13.06.1743 Lübeck


Jacob von Melle

geb. am 17. Juni 1659 in Lübeck, mit 15 Jahren beginnt er sein Studium, zunächst in Kiel, dann in Jena (Magister 1680), ab 1680 in Rostock, 1684 wird er Pastor an der Marienkirche in Lübeck, zunächst als Prediger, ab 1706 als Hauptpastor, 1719 wird er zum Senior des Geistlichen Ministeriums in Lübeck gewählt; er stirbt am 13. Juni 1743 in Lübeck.

de.wikipedia.org
(zuletzt besucht: 2017-11-02)
Permanenter Link zur Autorenseite
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


2 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Beteil.
Wat Plattdüdsches 〉〉 : I. Ein Olde Breev vör dem yar 1513. geschreven uth dem Original. II. Gelovens Bekentnisse eynes Christen dorch den sel. Heren Pastor Jacob van Melle tho Lübeck im yar 1727. thom erstenmal in 12°. heruthgegeven, nun averst siner vortreflichkeit wegen up dat nye gedrücket. III. Eine Anteking 94. gedrücketer Plattdüdscher groter unde lütger Bökere
Göttingen: Paul Christoph Hager (Verleger Victorin Bossigel), 1752

Gelovens Bekentnisse eynes Christen 〉〉
Lübeck: Thun, Johann Nikolaus, 1727




1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Gelovens Bekentnisse eynes Christen Lexicon linguae veteris teutonicae, quae vulgo de Platt-Duedesche Sprake vocatur
[s.l.]: 1740 >>>