Wolfgang Sieg


* 22.10.1936 Hamburg
+ 11.09.2015 Hamburg


Wolfgang Sieg

Ernst Wolfgang Hermann Sieg, geb. am 22. Oktober 1936 in Hamburg, er wächst in Groß Rönnau und Quickborn auf, besucht in Hamburg das Gymnasium, studiert in Hamburg und Kiel Deutsch, Geschichte, Philosophie und Theologie, wird 1961 Realschullehrer in Elmshorn, ist hier zuletzt Oberstudienrat; er stirbt am 11. September 2014 in Hamburg.

1974 Hans-Böttcher-Preis [Stiftung F.V.S. Hamburg]
1994 Hans-Henning-Holm-Preis
1999 Hans-Henning-Holm-Preis
2007 Niederdeutscher Literaturpreis [Stadt Kappein]

Kolumnist der Satirezeitschrift Pardon (von 1972 bis 1980).

de.wikipedia
Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉
Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


14 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 14 (von 14 gesamt)

De deit di nix, de will bloots speln! 〉〉
Kiel: Jung, 2008

Dat kannst ruhig luut seggen! [Tonträger] 〉〉
Kiel: Jung, 2007

Dat kannst ruhig luut seggen! 〉〉
Kiel: Jung, 2006

Beteil.
Dor hett en Uul seten! 〉〉 : `Hör mal'n beten to´-Geschichten ; die Beiträge stammen aus der gleichnamigen NDR-Sendereihe (NDR 1 Welle Nord, NDR 90,3, NDR 1 Niedersachsen)
Kiel: Jung, 2006

Lütte Katastrofen un warme Sünnenstrahlen 〉〉
Kiel: Jung, 2004

Luter lütte Sünnenstrahlen 〉〉
Kiel: Jung, 2004

Luter lütte Katastrofen 〉〉
Kiel: Jung, 2003

Överall Bockelbüttel 〉〉
Hamburg: Quickborn-Verl., 1995

... un hool dat Muul von Politik 〉〉
2. Aufl.. Hamburg: Quickborn-Verl., 1988

Beteil.
Öllernabend 〉〉 : Spiel in einem Akt ; nach einer Erzählung von Wolfgang Sieg
Verden: Mahnke, 1986

Sigi Sünnschien sien Stories 〉〉 : Alltags-Satiren
Hamburg: Quickborn-Verl., 1985

Rech 〉〉 : Proost
Heide: Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co., 1983

Un hool dat Muul von Politik 〉〉
Hamburg: Quickborn-Verl., 1982

Wahnungen 〉〉 : Kortgeschichten
Leer: Schuster, 1974